Logo FFF

Erlenbach a. Main und Umgebung


Home    Verein    Kontakt    Angebote    Presse    Spenden     Links    Sprachvermittler    Elterntalk

 

 

Archiv

Oktober - Dezember 2014


Martinsladen

Frohe Weihnachtszeit

Wir danken allen Menschen, die sich an unserer "kleinen" Paketaktion zugunsten des Erlenbacher Martinsladen engagiert haben. Regelmäßig kamen Menschen, vollgepackt mit Tüten und Kisten, ins Büro und brachten Kleidung für Groß und Klein, Naschsachen, Tassen, Spielzeug, Bücher, Schuhe, Jacken, Mäntel, Hygieneartikel und vieles mehr.

Im Laufe der Tage stapelten sich die Spenden nicht nur im Büro, sondern auch im Nebenraum, auf den Tischen, unter den Tischen und im Flur. Wir danken Allen, die dieses „kleine Chaos" ertragen haben.

Martinsladen

In einem ersten Treffen sortierten unsere „Omas“ die gespendeten Kleidungsstücke nach Größe und Geschlecht. Am Mittwoch, 10. Dezember begann das große Verpacken der Weihnachtsgeschenke für Frauen, Männer und Kinder.

Im ersten Step wurden die Spenden auf den Tischen sortiert, bevor endlich die Pakete liebevoll gefüllt, in Geschenkpapier verpackt und anschließend beschriftet wurden.

Dank fleißiger Jugendlicher des Jugendzentrums konnten die Spenden ganz mühelos in die Autos verteilt werden.

Am Nachmittag kamen noch einmal einige Frauen zusammen um die Geschenke und weitere Spenden direkt im Martinsladen an Frau König zu Übergeben. Insgesamt wurden 34 Päckchen liebevoll befüllt und überreicht.

Wir sagen DANKE für alle Spenden und vor allem an unsere fleißigen Helfer. Wir wünschen allen Menschen eine besinnliche Adventszeit, ein Weihnachtsfest mit glänzenden Augen und ein kleines bisschen Zuversicht, dass auch in Zukunft der Gedanke des Teilens nicht in Vergessenheit gerät.


Lichterfest

Lichterfest

Der Verein Bildender Künstler und Kunstinteressierter im Landkreis Miltenberg lud am Freitag, 19.12.2014 zu einer  Vernissage der Ausstellung „Lichterfest“ ein.

Viele Kinder und Jugendliche des Vereins bereicherten mit ihren Kunstwerken diese Ausstellung.

Lichterfest

Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung u.a. durch den Verein FfF: Mete Karpis spielte auf der Saz und begleitete Serpil Demir beim türkischen Gesang.

Sabine Stellrecht-Schmidt und Landrat Jens-Marco Scherf führten durch die Eröffnung der Ausstellung.

Überall gab es für Groß und Klein etwas zu entdecken: Tongefäße, Mobile aus Haushalts- und Alltagsmaterialien, Bilder und vieles mehr. Ganz besonders stolz waren die „Kleinen“ ihre gemalten Bilder an den Wänden hängen zu sehen.


 

Müttercafe AtemPause

Informationsmorgen im Jugendzentrum

Mittwoch, 03.12.2014

9:00 - 11:00 Uhr

“Krisen sind Chancen, uns weiterzuentwickeln und zu wachsen“

Logo AWO

• Krisen positiv bewältigen

• Unterstützung suchen/ annehmen

• Schwierige Lebensabschnitte bewältigen

Unangenehme Veränderungen reißen uns aus dem Alltagstrott und werfen uns oftmals aus der Bahn. Wir sind unvorbereitet und wissen nicht, wie wir mit der Veränderung umgehen sollen. Wir fühlen uns überfordert und hilflos.

Angelika Boer von der Beratungsstelle für seelische Gesundheit und Lebenskrisen gibt Einblicke in die Arbeit der AWO in Miltenberg und erläutert die Angebote.

Gerne ist Zeit für ein persönliches Gespräch.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Barbarossa Schule Erlenbach

Informationsmorgen im Jugendzentrum

Mittwoch, 17.12.2014

9:00 - 11:00 Uhr

Mittelschule und dann?

• Schulabschlüsse an der Mittelschule

• Berufsfelder für Mittelschüler

• Rolle der Eltern bei der Berufswahl

• Vorbereitung für das Vorstellungsgespräch

Der aktuelle Arbeitsmarkt ist sehr vielfältig. Durch die verschiedenen Möglichkeiten Schulabschlüsse zu erwerben haben Jugendliche immer bessere Chancen ihre Qualifikationen auszubauen/ zu erweitern.

Benedict Vogl, Nicole Heisig und Melanie Adam, arbeiten an der Barbarossa Mittelschule in Erlenbach. Sie erläutern die verschiedenen Schulwege und geben Einblicke in die Unterschiede der Berufsfelder, sowie in die Rolle der Eltern auf dem Weg ins Berufsleben.

Mittelschule und dann 


Türkischer Tee braucht vier Stück Zucker

Das Miteinander der Kulturen verstärken, sich besser kennen- und verstehen lernen, das alles ist Ziel der Kooperation zwischen den Oberstufenkursen der Sozialkunde des HSG und dem Verein „Frauen für Frauen e.V.“.

Im November waren die Schüler hierzu ins Jugendzentrum gekommen.

Das Main-Echo berichtete darüber .....


Schwimmkurs für Anfänger und Fortgeschrittene

Frauen haben die Möglichkeit mit einer ausgebildeten Fachkraft Schwimmen zu lernen oder bereits erworbene Fähigkeiten unter professioneller Anleitung festigen.

Termine: 10x mittwochs in Wörth

05.11.14 + 12.11.14 + 03.12.14 + 10.12.14 + 17.12.14

07.01.15 + 21.01.15 + 28.01.15 + 04.02.15 + 11.02.15

Uhrzeit: Anfängerinnen 8:00 - 8:45 Uhr - Fortgeschrittene 8:45 - 9:30 Uhr

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Bitte im Projektbüro anmelden.


2014-11-26 Odenwaldtherme

TAGESAUSFLUG

in die

Odenwaldtherme in Bad König

Mittwoch, 26.11.2014

Abfahrt mit dem Bus: 8:00 Uhr (Bahnhof Erlenbach)

Zurück in Erlenbach sind wir um ca. 16:00 Uhr

Kosten für Busfahrt und Eintritt:  für Vereinsmitglieder 17 € und für Besucher: 22 €.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Gönnen Sie sich eine kleine Auszeit vom Alltagsstress und genießen in toller Atmosphäre ein paar Stunden Wellness!

Wir freuen uns auf einen tollen Tag mit Euch!

Bitte im Projektbüro anmelden.


2014-11-19 Cornelia Uhrig

Informationsmorgen im Jugendzentrum

 Mittwoch, 19.11.2014

9:00 - 11:00 Uhr

Konflikte…

… in der Familie oder Schule

… zwischen Eltern und dem Kind

… unter Freunden

… zwischen Ehepartnern

Konfliktsituationen begegnen uns überall. Aber wie gehe ich richtig damit um? Wie kann ich meinem Kind helfen, z.B. schulinterne Konflikte zu lösen?

Viele Fragen rund um das Thema Konflikte beantwortet Theologin und Pädagogin Cornelia Uhrig an diesem Mittwoch und lädt gleichzeitig zum Gespräch ein.


Kunstraum Miltenberg

Oma lernt deutsch im Kunstraum Miltenberg!

In einer besonderen Atmosphäre erlebten die Teilnehmerinnen am Mittwoch, 29. Oktober verschiedene Formen der Kunst:

Skulpturen, Bilder und "Kunst zum anfassen".

Sabine Stellrecht-Schmidt und Brigitte Seiler führten durch einen bunten Nachmittag, an dem keine Frage offen blieb.

Bei Kaffee und Kuchen, entstanden viele interessante Gespräche das Leben, den Verein und die Kunst.

Die Teilnehmerinnen sagen DANKE für diese tollen Eindrücke und die liebevolle Gastfreundschaft.


Laternen

Laternen für den Martinszug

Durch die Straßen auf und nieder leuchten die Laternen wieder: rote, gelbe, grüne, blaue lieber Martin komm und schaue...

Es dauert nicht mehr lange bis in den Ortschaften die Martinsumzüge stattfinden und die Kinder stolz mit ihren Laternen durch die Straßen ziehen.

Am Dienstag, 28. Oktober gestalteten die Kinder der Mutter-Kind-Gruppen mit ihren Mamas die Laternen für den Martinszug.


Sprachvermittler gesucht

Für Eltern mit Migrationshintergrund können die Sprache, aber auch fehlende Kenntnisse über soziale, kulturelle, religiöse oder rechtliche Besonderheiten im Kontakt mit Schulen, sozialen Diensten oder Bildungseinrichtungen zur Barriere werden.

In enger Kooperation mit dem Landratsamt Miltenberg sucht der Verein „Frauen für Frauen e.V.“ aus Erlenbach nach Personen, die als Sprachvermittlerinnen und Sprachvermittler tätig sein möchten.

Sprachvermittlerinnen und Sprachvermittler sind volljährig und sprechen neben Deutsch mindestens eine Sprache fließend. Idealerweise haben sie selbst einen Migrationshintergrund und fühlen sich als Teil der vielfältigen Gesellschaft in Deutschland. Um als Sprachvermittlerin oder Sprachvermittler tätig zu sein, sollte man sozial engagiert, ehrenamtlich oder hauptberuflich im pädagogischen Bereich tätig sein.

Das Aufgabenfeld eines Sprachvermittlers bzw. einer Sprachvermittlerin umfasst das Übersetzten bei Gesprächen in Kindergärten, Schulen, pädagogisch/therapeutischen Beratungsstellen oder mit sozialen Diensten des Jugendamtes.

Für die Stellen, die Sprachvermittlerinnen und Sprachvermittler einsetzen, ist der Dienst kostenlos. Die Sprachvermittlerinnen und Sprachvermittler erhalten eine Aufwandsentschädigung und werden von dem Jugendamt und dem Verein „Frauen für Frauen e.V.“ (als Träger des Dienstes) durch eine Schulung auf ihre Aufgabe vorbereitet.

Sind Sie interessiert? Dann schicken Sie bitte eine Mail an den Verein „Frauen für Frauen e.V.“ unter fff-erlenbach@web.de


Herbst

Der Herbst ist da...

In den letzten Wochen hatten wir viele fleißige Hände beim malen, schneiden und basteln. Jetzt ist unsere Schlingel-Schlangel-Schlange fertig und aus den gesammelten Stöcken im Wald wurden Windräder gebastelt.

Herbstbaum

Mit den vielen bunten Blättern ist in einer Gemeinschaftsarbeit einen herbstlicher Baum samt bunter Blätter für unserem Gruppenraum entstanden.

 

 


„Woher komme ich?“

Für Eltern von Kindern im Grundschulalter:

Am 15. Oktober besuchte uns Frau Rodenfels von Pro Familia.

Aufklärung von Grundschulkindern und der Umgang mit Sexualität in der Pubertät sowie im Alltag (Gesellschaft, Fernsehen) brachten viele Geschichten, Generationsdiskusionen und Gelächter.

Die unterschiedlichen Formen im Umgang mit Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit oder zu Hause sowie die erste Periode oder die körperlichen Veränderungen sorgten für einen spannenden und kulturübergreifenden Vormittag.


Mama-Kind Kurs

Mama- Kind Morgen im Jugendzentrum

„Ich bin ich und wer bist du?“

Für Mamas und deren Vor- und Grundschulkinder

Am Samstag, den 11. Oktober, startete erfolgreich unser erster Teil vom Mama-Kind-Kurs "Ich bin ich und wer bist du?".

Körpernähe bei einer Pizzamassage oder etwas wilder beim gemeinsamen Stuhlkreisspiel waren ebenso ein Thema wie einfache Verteidigungsformen für Groß und Klein.

In Gesprächen wurde erarbeitet wie wir unsere Kinder schützen und gleichzeitig los lassen können, damit sie selbstständig und selbstbewusst ihre eigenen positiven Lebenserfahrungen machen können und in schwierigen Situationen gestärkt sind diese gut zu meistern.


Logo Pro Familia

„Kuscheln, fühlen, Doktorspiele…

im Kindergartenalter“

Am Mittwoch, 8. Oktober wurde beim Frühstück wieder viel gelacht und gelernt.

Frau Seifert von Pro Familia erzählte etwas über den "natürlichen Umgang" in Familien zu dem Thema Sexualität im Kleinkind- und Kindergartenalter.

Die Wichtigkeit der persönlichen Grenze und das Ernstnehmen der Kinder waren Themenbereiche des Morgens.

In der kommenden Woche liegt der Schwerpunkt in der Sexualerziehung im Grundschulalter.


Besuch des Bürgermeisters

Besuch vom Bürgermeister

Am 01.10.2014 freuten wir uns gleich über vierfachen Besuch.

Zum Frühstück besuchte uns unser Erlenbacher Bürgermeister Michael Berninger mit seiner Frau Rosi.

Bei einem reichhaltigen Frühstück und selbstgebackenen Kuchen unserer Besucher kamen viele anregende Gespräche zustande.

Zeugnisse

Im Anschluss an das Frühstück erläuterten die Lehrerinnen Anne Scherf und Monika Gebele den Aufbau und die Inhalte eines Zeugnisses.

Bei Bedarf werden gerne Einzeltermine ausgemacht bei denen Sie sich den Inhalt des Zeugnisses ihres Kindes erläutern lassen können.


 

Logo Sparkasse

DEUTSCHER BÜRGERPREIS

der Sparkasse Miltenberg-Obernburg

für Frauen für Frauen e.V.

Zum dritten Mal überreichte die Sparkasse den „Deutschen Bürgerpreis“ an Alltagshelden oder sozial engagierte Vereine. Die Preisverleihung 2014 fand im Jugendzentrum Erlenbach statt.

Bürgerpreis

Das ehrenamtliche Engagement wurde von Landrat Jens Marco Scherf und dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Miltenberg-Obernburg Thomas Feußner gebührend geehrt und in seiner Wichtigkeit hervorgehoben.

Der Verein „Frauen für Frauen e.V.“ hatte besonderen Grund zur Freude. Wir zählten nicht nur zur engeren Auswahl dieser Preisträger, sondern erhielten den ersten Preis, der mit einer Spendensumme von 2000 € dotiert ist.

Bürgerpreis

Wir sagen DANKE, DANKE, DANKE. Die gesamte Vorstandschaft, die Projektleiterinnen, sowie die Unterstützer freuten sich ganz besonders als unsere Vorsitzende Nilüfer Aktürk den Preis überreicht bekam.

Wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame Erlebnisse mit all „unseren Frauen“ und Unterstützern.

Das Main-Echo berichtete .....

Auch Main TV berichtete: Einfach mal rein schauen, ca. ab der 17. Minute gibt es einen Beitrag über die Verleihung des Bürgerpreises der Sparkasse Miltenberg-Obernburg: http://www.main.tv/main_tv-der-tag-vom-11-september.html


Zeugnis

Informationsmorgen im Jugendzentrum

Mittwoch, 01.10.2014

von 9:00 - 11:00 Uhr

„Was genau steht in dem Zeugnis meines Kindes“

Vor den Sommerferien gab es Jahreszeugnisse. Jetzt ist das neue Schuljahr gestartet und die Kinder werden sich in vielen Bereichen weiterbilden.

ABER, was bedeuten die vielen Begriffe wie:

Aufgeschlossen    lückenhaft     Klassenzusammenhalt    temperamentvoll

beteiligt sich rege     beteiligte sich am Unterrichtsgespräch

Anne Scherf (Lehrerin), und Monika Gebele (Lehrerin), erklären an diesem Morgen deren Bedeutung.

Es ist genügend Zeit für Fragen z.B. Notenvergabe oder Anforderungen in der Grundschule.

Es können auch Einzeltermine vereinbart werden, in denen wir Ihnen das Zeugnis ihres Kindes individuell übersetzten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bitte im Projektbüro anmelden.


Elternkurs im Jugendzentrum

„KESS erziehen“

Der Kurs ist für Sie als Elternteil eine praktische Erziehungshilfe. Es gibt viele Anregungen für den Alltag zu Hause, um das Zusammenleben mit den Kindern im Alter von 3-12 Jahren zu erleichtern.

Termine: 5x - immer Donnerstags:

09.10.14 + 16.10.14 + 23.10.14 + 06.11.14 + 13.11.14

Uhrzeit: 9:00 bis 11:00 Uhr

Kursleitung: Frau Bärbel Hofherr

Weniger Stress in der Erziehung - ein gutes Miteinander in der Familie.


Mama- Kind Morgen im Jugendzentrum

Samstag, 11.10. + 25.10.2014

jeweils von 10:00 - 13:00 Uhr

„Ich bin ich und wer bist du?“

Für Mamas und deren Vor- und Grundschulkinder

Mütter: Wie schütze ich mein Kind vor Gefahrensituationen und stärke es gleichzeitig damit dieses sich selbst behaupten kann?

Kinder: „Nein“ sagen gegenüber anderen fällt vielen schwer. Wie kann ich selbstbewusster werden und dadurch mit Konfliktsituationen im Kindergarten, Schule oder unter Freunden besser umgehen?

Antworten auf diese Fragen zu erlangen ist das Ziel unseres Kurses.

Frau Sandra Bauer Böhm, Diplom Soziologin führt uns durch zwei praktische Vormittage mit Ihnen und ihrem Kind.

Anmeldung erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


Logo Pro Familia

Informationsmorgen im Jugendzentrum

Mittwoch, 8.10.2014

9:00 - 11:00 Uhr

Vortragsreihe zum Thema Sexualerziehung

Für Eltern von Kindern im Kindergarten:

„Kuscheln, fühlen, Doktorspiele…

im Kindergartenalter“

Kinder im Kindergartenalter sind spontan und neugierig, sie wollen ihren eigenen Körper kennen lernen und sich ihrer Geschlechtsidentität vergewissern.

Frau Bettina Seifert, Dipl. Sozialpädagogin von Pro Familia beantwortet Fragen und gibt Tipps wie Sie Ihr Kind in dieser sensiblen Entwicklungsphase begleiten können.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bitte im Projektbüro anmelden.


Logo Pro Familia

Informationsmorgen im Jugendzentrum

Mittwoch, 15.10.2014

9:00 - 11:00 Uhr

Vortragsreihe zum Thema Sexualerziehung

Für Eltern von Kindern im Grundschulalter:

„Woher komme ich?“

Liebe, Sex und Kinderkriegen… Kinder haben viele Fragen.

Oftmals fällt es Erwachsenen schwer altersgerechte Antworten zu geben.

Frau Silvia Rodenfels, Dipl. Sozialpädagogin von Pro Familia beantwortet Fragen und gibt Hilfestellungen wie Sie Ihr Mädchen oder ihren Jungen im Grundschulalter durch die sexuelle Entwicklungsphase begleiten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bitte im Projektbüro anmelden.


 

Förderungen:


"Starke Mütter - Starke Kinder"

gefördert durch

Bayer. Wappen 

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration


"AtemPause"

unterstützt durch den

Rotary Club 

Rotary Club Miltenberg


"Sprache als Bildungschance"

gefördert durch

Stadt Erlenbach 

Stadt Erlenbach a. Main


"Sprachvermittler"

in Kooperation mit dem

Logo Landratsamt Miltenberg 

Landkreis Miltenberg


"Schüler helfen Schülern"

in Kooperation mit dem

Logo HSG 

Hermann-Staudinger Gymnasium Erlenbach

 


ELTERNTALK

Logo StMASFI 

StMGP


 

Impressum